Internet-Antiquariat Faust2000 Harald Holder
USt-IdNr.: DE142194746
e-mail: 
faust@holder.de
www.holder.de
 
 
Westendstr. 15 
D 87439  Kempten (Allgäu)
fon: 0 831 - 52 09 30 8  
fax:+ 49 - 831 - 52 09 30 9 
Kein Ladengeschäft, aber
Besuch nach Vereinbarung 

Weitere Bücher, Ansichts- Karten, Heimatbelege,
sowie alte Graphik und Seltenes aus Papier 
auf Anfrage

 

Originale

                    
Meine Preise enthalten 7 % Mehrwertsteuer für Bücher und 19% für sonstige Angebote.
Die Versandkosten im Inland für Waren ab EUR 150.- sind portofrei.

Bitte beachten Sie
meine Allgemeinen Geschäftsbedingungen

Aquarelle

Munding, A. (August ?)
1903 - 1976

2 Aquarelle auf China-Papier, zeigen südländische Häuserzeilen an Küste

hinter Glas gerahmt
je ca. 27,7 (H) x 11,5 cm

auf Träger-Karton unten bezeichnet und signiert 
'Orig. Aquarell / A. Munding'

zusammen: EUR 120.-

 

Strauss, Libor 
1911 - 1978,  Allgäuer Kunstmaler

Aquarell
ohne Bezeichnung
(Zeigt Seelandschaft, vermutlich im Allgäu, mit Birken
im Vordergrund und Gebirgskette im Hintergrund),
in Passepartout hinter Glas gerahmt,
ca.  50 (H) x 40 cm        

unten links signiert und monogrammiert:
'STRAUSS LIBOR STL'

EUR   180,00
Best.-Nr.: 260907KR-5461

   

Thomann, M.: 
Aquarell ohne Bezeichnung

Zeigt Breisach am Rhein, Münsterblick vom Hafen

Unten links signiert und datiert:
'M. Thomann / 57'
in Passepartout hinter Glas gerahmt,

ca. 31 (H) x 23 cm (Rahmen ca. 50 (H) x 40 cm). 

Rahmen etwas angemackt und fleckig.

Best.-Nr.: 260907KR-5460 

EUR   200,00

   

Original-Aquarell

Bude, R.
:

Original-Deckfarben-Aquarell ohne Bezeichnung, gerahmt und hinter Glas. - Ansicht einer Stadtkirche auf leichter baumbestandener Anhöhe von gegenüberliegender Straßenseite aus (vermutlich Leipzig (Leipzig-Maschwitz ?)). Ca. 24 (H) x 19,8 cm (Rahmen ca. 28 x 23,5 cm); 1916.

Original-Deckfarben-Aquarell hinter Glas gerahmt in altem reliefiertem Gold-Rahmen: Ansicht einer Kirche vermutlich in Leipzig; Signatur R. Bude und Datierung 1916 rechts unten schräg in der Ecke ( in den Rahmen verschwindend). - Auf der ungeöffneten Rückseite des altmontierten Rahmens befindet sich alter bedruckter Papier-Aufkleber: "Einrahmungen von Bildern / AQ. Heischkel : L.Möckern / Major Hillerstr. 4" / No 645 u. 46. -

Rahmen minimal angemackt; noch gut erhalten. 

261202KR-6542 

EUR     100,00 

   
    

Deckfarben

Ehinger, H.: 

'Möhringen' 

(Dinghofgasse in Möhringen, Ortsteil von Stuttgart). - Original-Gemälde mit Deckfarben. ca. 24 (H) x 31,5 cm. Deckfarben auf Papier (auf Karton aufgezogen), ungerahmt, links unten bezeichnet und datiert: 'Möhringen' / '1938', rechts unten signiert 'H. Ehinger', neben Bezeichnung handschriftlich in Blei (von fremder Hand) 
ergänzt: 'Dinghofgasse'. - Gemälde war ursprünglich gerahmt (rückseitig Spuren), Papier links gering angerändert, unterer Eckknick im Papier (geht schräg durch Bezeichnung). - Bild zeigt sehr farbenfroh mit Schattenspiel verträumte Innenhofansicht mit Sonnenblumenbewuchs in vorgelagertem Hofgarten.  
261009SC-6084
EUR 140,00 
  
    

Handzeichnungen

   

Abklatsch einer Original-Handzeichnung 

Tiepolo, Domenico (1727 - 1804) oder Giambattista Tiepolo (1696 - 1770, beide + Venedig)

Rötel-Abklatsch auf Papier: Ohne Titel (Der hl. Jakobus von Compostella zu Pferde als Sieger über die Mauren); Wasserzeichen: 2 große, filigrane, gekreuzte Schlüssel durch eine Krone. Ca. 34 (H) x 23 cm. 

Entgegen bisheriger Beschreibung tendiere ich nunmehr zu der Ansicht, daß es sich bei dem mir vorliegenden Blatt um einen Abklatsch einer Rötel-Zeichnung - und nicht wie bisher beschrieben, um eine durch einen Abklatsch "geschwächte" Original-Rötel-Zeichnung - handelt. 

  

Originale. Originale. Handzeichnung. Rieß, Ernst: Original-Farbstift-Zeichnung von Ernst Rieß: Halb-Porträt (Brustbild von der Seite genommen) eines Herrn, ohne Titel, unten rechts datiert '30.11.1931' , mit vollständiger Unterschrift und Ort 'Fbg' (Freiburg i. Brsg.). Ca 34,5 cm (H) x 24,5 cm. Zeichnung auf starker Malerpappe, unten links mit kl. Stiftperforation, unten rechts mit minimalem Eckabriß, geringe Spuren von Umrahmung, rückseitig mit losgelöstem (abgerissenen) Überzugspapier. - Sonst gute Erhaltung. - 
Ernst Rieß, geb. Tuttlingen 1884, gest. 1962 in Freiburg i. Br.; Zeichner, Graphiker und Kunstlehrer (Rotteck-Gymnasium Freiburg). - Das Porträt stellt vermutlich einen Lehrer aus dem Kollegium dar. 260606sc-4144 EUR   190,00
Literatur: Der Zeichner Ernst Rieß; Freiburg, Landesverein Badische Heimat, Band 1 der neuen Badischen Reihe, 1965.
  

           

Bleistiftporträt (Kopfbild) eines nicht bezeichneten Herrn (evtl.  Adolphe Menjou?) auf dünnem Zeichenpapier. U. r. unleserlich signiert (Weinberg?) und datiert (19)42.  61 (H)  x 4 9,7 cm.
Papier etwas vergilbt mit Randläsuren an linker Seite, Fehlfalzung im oberen außeren Bildrand und kleinem Fleck unten links; etwas angestaubt.  EUR  280,00

Best.-Nr.  261506SC-7134

  

Bleistiftzeichnung. Philipp, John (del.): 
Original Bleistift-Zeichnung:
Porträt (Büste) von Ossip Gabrilowitsch, mit vollständigen Original-Unterschriften vom Porträtierten und vom Porträtisten. Ohne Datumsangabe, ca. 1925; ca. 42 (H) x 31,5 cm. Original-Bleistiftzeichnung von John Philipp (geb. 1872, gest.1938). Das Bildnis zeigt im Profil die Porträt-Büste von dem russisch-amerikanischen Pianisten, Dirigenten und Komponisten Ossip Gabrilowitsch (geb.1878 in Sankt Petersburg; gest. 1936 in Detroit). Unter der Büste in kräftigem Strich die vollständige Unterschrift von Ossip Gabrilowitsch in Blei, rechts darunter - etwas zarter und kleiner - die Unterschrift des Zeichners "John Phlipp, del.". Die Zeichnung wurde auf starkem Malkarton gefertigt; am Unterrand - seitlich verkehrt - findet sich der Prägestempel "MONOPOL". - Das Blatt ist etwas angestaubt und gering angerändert mit 2 minimalen Randeinrissen. oben links außerhalb der Darstellung befindet sich ein kleiner Farbfleck. 
EUR   1.800,00
Musiker. Komponist. Dirigent. Pianist. Russland. Amerika. Original-Unterschrift. 
Bestell-Nr.
261502SC-7075 
  

Originale. Handzeichnungen. Keck, Emil: 24, meist kleinformatige Original-Skizzen u. -Zeichnungen in Feder und Blei des gebürtigen Wildpoldsrieder Malers und Restaurators. 
Keck, Emil, Maler u. Restaurator, geb. 1867 in Wildpoldsried (b. Kempten i. Allgäu), gest. 1935 München (Literatur: Benezit, Bötticher, Saur; Thieme-Becker, Vollmer) 
260808sc-5297
   

Originale. Original-Zeichnungen. Walther, Ludwig: Wangen im Allgäu: 3 Original-Zeichnungen (eine Tusch-Feder-, 2 Bleistift-Zeichnungen) von Ludwig Walther. 3 Original-Zeichnungen, 1883; Blätter: ca.: 1. : 24,8 x 15,7; 2.: 21 x 13,8; 3.: 13,5 x 13 cm. 1. Original-Feder-Zeichnung: Unter Darstellung bez.: 'Thor in Wangen', oben am Rand in Blei bez.: 'Ravensburgher Thor in Wangen', links unten im Bild signiert, nicht datiert; 2. O-Bleistift-Zchng: Links u. bez.: No 61Wangen, Stadtmauertheil, unten rechts monogr. 'LW' u. dat. '83`; 3. O-Bleistift-Zchng: Links u. bez.: No 56 Wangen, Mansarde mit Heuaufzug, unten rechts monogr. 'LW' u. dat. '83'.; mit rotbraunem Stift Anmerkung oben rechts außerhalb der Darstellung.'VII 6'. - Zeichnungen tls. etwas unegal beschnitten, fleckig, bzw. fingerfleckig, Fedezeichnung mit 2 Montagedurchstichen an Ecken; rückseitig Montagespuren. 
Walther, Ludwig; Maler, Autodidakt, geb. 02.11.1855 in Donaueschingen, gest. 11.7.1895, ebenda 1882 (27 Jahre alt); aus Thieme-Becker. - Walther war einer der maßgeblichen Illustratoren von: Baumann, F. L.: Geschichte des Allgäus (von den ältesten Zeiten bis zum Beginne des neunzehnten Jahrhunderts). Bände 1 bis 3, Kempten, Kösel,1881-89; und: Dr. Karl Reiser: Sagen und Gebräuche, Sprichwörter des Allgäus, Kempten, Kösel, 1895. - Aus dem Vorwort des Baumann: ... Außerdem machte der Maler Ludwig Walther von Donaueschingen im Herbste 1882 auf Kosten des Verlegers eine mehrwöchentliche Reise in das Allgäu, um an Ort und Stelle passende Ansichten aufzunehmen.
Die hier vorliegenden Zeichnungen wurden im Baumann abgebildet, wobei die Federzeichnung wohl als Druckvorlage diente, die Bleistift-Zeichnungen als Entwürfe für die Druckvorlagen. - Fundstellen: Nr. 1: Baumann II, S. 78; dort bezeichnet: 'Ravensburger Thor in Wangen, Nr. 54'; Nr. 2: Baumann II, S. 96; dort bezeichnet: 'Stadtmauerreste in Wangen Nr. 71'; Nr. 3: Baumann II, S. 257; dort bezeichnet: 'Alter Aufzug in Wangen Nr. 188'. - Preis nur zusammen. - Wangen im Allgäu (7988). 260911O6-5738   EUR   480,00
   

   

Originale. Original-Zeichnungen. Walther, Ludwig: Original-Feder-Zeichnung nach (Josef) Buck / ohne Titel. Zeigt altes Bauernhaus bei Buchenberg. - Auf Karton alt montiert; im Rahmen unter Passepartout verglast. Original-Zeichnung, o. J. (um 1883); Zeichnung:12,2 x 16,8; Karton: 15,6 x 21; Rahmen: 28,5 x 30,5 cm. Original-Federzeichnung im Bild unten links monogrammiert 'LW', unten rechts bez.: 'Buck'; auf Karton-Unterseite in alter Schrift mit Blei bezeichnet: 'Bauernhaus bei Buchenberg'. - Zeichnung gut erhalten, Montage-Karton etwas wellig, mit mehreren Montage-Perforationen an den Seiten; rückseitig Vermerk mit blauem Farbstift : 'VII 6'. -
   
Ludwig Walther, Maler, Autodidakt, geb. 02.11.1855 in Donaueschingen, gest. 11.7.1895, ebenda; aus Thieme-Becker. - Walther war einer der maßgeblichen Illustratoren von: Baumann, F. L.: Geschichte des Allgäus (von den ältesten Zeiten bis zum Beginne des neunzehnten Jahrhunderts). Bände 1 bis 3, Kempten, Kösel, 1881-89; und: Dr. Karl Reiser: Sagen und Gebräuche, Sprichwörter des Allgäus, Kempten, Kösel, 1895. - Aus dem Vorwort des Baumann: ... Außerdem machte der Maler Ludwig Walther von Donaueschingen im Herbste 1882 auf Kosten des Verlegers eine mehrwöchentliche Reise in das Allgäu, um an Ort und Stelle passende Ansichten aufzunehmen ... - Joseph Buck, 1820-1897, war Maler und Heimatforscher des Allgäus; auch er stellte einige Ansichten für den 'Baumann' zu Verfügung.
   
Die hier vorliegende Zeichnung diente wohl als Druckvorlage und wurde im Baumann (wesentlich verkleinert) abgebildet. - Fundstelle: Baumann III, S. 183, dort bezeichnet: 'Nr 79 Altes Bauernhaus bei Buchenberg'. 260911KR-5740 EUR   200,00
   

   

Originale. Original-Zeichnungen. Walther, Ludwig: Original-Feder-Zeichnung .'Mittelberg'. Zeigt Kapelle und Häuser in Mittelberg (Allgäu). - Im Rahmen unter Passepartout verglast. Original-Zeichnung, o. J. (um 1883); Zeichnung:11,5 (H) x 16; Karton: 16 x 18; Rahmen: 27 x 29,5 cm. Original-Federzeichnung im Bild unten rechts monogrammiert 'LW', auf Karton-Unterseite unten links in alter Schrift mit Tinte bezeichnet: 'No 5. Mittelberg'. - Zeichnung gut erhalten, Montage-Karton mit mehreren Montage-Perforationen an den Seiten; unten rechts Vermerk in Tinte : '3 M / (unleserlich)'. - - - 
Ludwig Walther, Maler, Autodidakt, geb. 02.11.1855 in Donaueschingen, gest. 11.7.1895, ebenda; aus Thieme-Becker. - Walther war einer der maßgeblichen Illustratoren von: Baumann, F. L.: Geschichte des Allgäus (von den ältesten Zeiten bis zum Beginne des neunzehnten Jahrhunderts). Bände 1 bis 3, Kempten, Kösel, 1881-89; und: Dr. Karl Reiser: Sagen und Gebräuche, Sprichwörter des Allgäus, Kempten, Kösel, 1895. - Aus dem Vorwort des Baumann: ... Außerdem machte der Maler Ludwig Walther von Donaueschingen im Herbste 1882 auf Kosten des Verlegers eine mehrwöchentliche Reise in das Allgäu, um an Ort und Stelle passende Ansichten aufzunehmen ... 
Die hier vorliegende Zeichnung diente wohl als Druckvorlage, eine Abbildung in einem Werk wurde von mir jedoch nicht ermittelt. 261110KR-6459 EUR   200,00
   

Öl- Gemälde 

Kabis, Carl
(1885 - ?)

Schwarzwaldmaler / Künstlerkolonie in Eutingen

Erbhof im  Hochschwarzwald

Ölgemälde auf Malpappe, gerahmt, ca. 70 (H) x50 cm

links oben signiert 'Carl Kabis'

hinten auf Original-Klebeetikett vom Künstler bezeichnet und signiert: 'Erbhof im Hochschwarzwald / Ölgemälde von C. Kabis - Pforzheim'; Malpappe rs. mit Händlerstempel 'J. Haas /Malutensilien'. 

- Klebeetikett ramponiert und berieben; Spuren von zweitem Klebeetikett. 

260907KR-5466

EUR   600,00

Sollmann, Paul

(dt. Landschafts- und Architekturmaler; 1886 Coburg - 1950 Rothenburg):

 Original-Ölgemälde auf Holz, gerahmt, ohne Bezeichnung (zeigt Blick auf die Veste Coburg). Ca. 242 cm (H) x 39 cm (Rahmen: 32,5 (H) x 46,5 cm). Sollmann, Paul (dt. Landschafts- und Architekturmaler; 1886 Coburg - 1950 Rothenburg). - Ölgemälde auf Holz, gerahmt, ohne Bezeichnung. Rechts unten (undeutlich) signiert und datiert: P. Sollmann / (19)05. - Rahmen angemackt. -

Rückseitig alter Aufkleber mit folgender Aufschrift: 'Alte Coburg, Jugendbild / Signiert, rechte Ecke: / Sollmann / 05, / Nach totaler Erblindung / ohne Operation wieder / dem Licht geschenkt: Ostern 1961. M. M. / in memoriam: G. Fikenscher +.' 261110KR-6451 

EUR  320,00

Horn, Carl 
1874 - 1945

Münchner Genremaler


Ölgemälde auf Holz

gerahmt
ohne Bezeichnung
(zeigt balzenden Auerhahn auf einem Baum  vor Gebirgsmassiv
)

ca. 20,2 cm (H) x 15,8 cm
(Rahmen: 34,5 (H) x 30 cm)


rechts unten signiert
 'Horn. München'


Rahmen etwas agemackt, äußeres Profil tls. mit kleinen Absplitterungen.

260907KR-5468

EUR 280,00

  

Ölgemälde auf Holz (26 (H) x 35 cm), gerahmt.
Auf der Rückseite "Waldbach" bezeichnet,
sowie mit der Bemerkung
'auf der Malseite unsigniert'
monogrammiert 
"F. S.(?)"

EUR  100,00

    

Unbekannter Maler

Ölgemälde: Junger Offizier im ersten Weltkrieg in Ganzpositur vor düsterer Landschaft mit brennender Ortschaft im Hintergrund. Helm trägt die Nummer '65'. Ca. 98 (H) x 68 cm (Rahmen: 102 (H) x 72 cm).  Original Ölgemälde auf Leinwand, auf Tischlerplatte aufgezogen, mit Rahmen, unsigniert. - Gute Erhaltung . - Rückseitig Klebeetikett, betitelt: 'Carl T. Friton, Neuhausen'., vermutlich von diesem gerahmt; sowie handschriftlich betitelt: 'Weltkrieg 1914 1918'. 261005KR-5990 EUR   350,00 

Handschriften

  

   

Antiphonar-Blatt

72,5 (H) x 53 cm (B), Pergament, Vorder- und Rückseite beschrieben, schwarze Noten auf roten Linien, dazwischen Text (Linienstärke ca. 0,8 cm), Vorderseite mit Initiale am Anfang, 16 (H) x 16 (B) cm, mit Rankenwerk max. 38 (H) x 27 (B) cm.
Rückseite mit Initiale in der Mitte, 12 (H) x 13 (B) cm. - Pergament gewellt, rs. etwas stfl. 

Aufgrund des Urteils eines Pergament-Kenners deutet u.a. die Bearbeitung des Pergaments auf eine frühe Arbeit vor 1400 aus Süd- Frankreich (?) hin.
EUR  500,00

 

Sonstige Techniken

A. R. Penck

'Edition Staeck'

Siebdruck auf Baumwolltasche
original-signiert

hinter Glas gerahmt
ca. 43 (H) x 37 cm

seitlich links mit Filzstift
original-signiert,

seitlich rechts im Druckträger
signiert, unter Darstellung
bezeichnet

EUR  600,00

Best.-Nr.: 260907KR-5463

 

 

 

 

 

 

 

  

www.holder.de